EchoPC1

 

Aufbereitung
[Home] [Informationen] [Aufbereitung]

Pflegetips zu den verschiedenen Apparaten, aus verschiedenen Materialien

 

Telefonapparate wurden in den Zeitetappen aus verschiedenen Materialien hergestellt.

Die Gehäuse wurden am häufigsten aus

Holz, Metall, Bakelit und Kunststoffen hergestellt. In Ausnahmefällen kam auch Marmor zum Einsatz, was allerdings nur eine dekorative Bedeutung hatte

 

Die erste Generation der Telefone hatte meistens ein Holzgehäuse. Apparate aus dieser Zeit sind schwer zu bekommen und meistens sehr teuer. Eine Pflege und eventuelle Reinigung der Holzgehäuse ist anzuraten, eine umständliche und aufwendige Aufbereitung sollte gründlich überlegt werden. Ein Telefon, welches 100 Jahre oder älter ist, kann durchaus das Alter anzusehen sein.

 

Die Reinigung der Holzgehäuse kann mittels lauwarmer schwacher Essiglösung erfolgen, welche auch mit etwas Spülmittel versehen werden kann.

Wenn dieses nicht vollständig zum Erfolg führt kann als Lösungsmittel auch Alkohol eingesetzt werden.

Auf Benzin oder gar Azeton haltigen Lösungsmittel sollte verzichtet werden, es sei denn, das Gehäuse soll komplett neu lackiert werden.

Möbelpolitur oder auch Holzwachs gleichmäßig aufgetragen bringen das Gehäuse dann auch wieder zum glänzen.

 

Die Metallteile können je nach Oberfläche mit verschiedenen Methoden behandelt werden.

Mit Elsterglanz Universal Polierpaste kann man sehr gute Ergebnisse erzielen. Neben der Reinigungsfunktion werden die Teile auch konserviert-

 

Messing und Kupferteile können mit Essig und Speisesalz gereinigt werden. Einfach einen Lappen mit Essig anfeuchten in Speisesalz tippen und vorsichtig über die Metallflächen reiben. Eine Versieglung ist anschließend unbedingt notwendig. (Wachs oder auch Lack)

 

Bakelit zu reinigen ist nicht ganz so einfach. Je nach Alterungszustand kann man meistens auch stumpfe Oberflächen zu Glanz verhelfen.

Wenn die Oberfläche bereits sehr unterschiedlich stumpf ist, kann man wiederum mit Elsterglanz, dieses mal aber mit Kunststoff-Kraftreiniger beginnen. Vorsicht ist geboten, dieses Mittel enthält Schleifmittel. Auf alle Fälle kann man hiermit eine einheitliche Oberfläche hin bekommen.

Verblichenes schwarzes Bakelit kann mit schwarzer Schuhkrem aus der Tube wieder richtig schwarz gefärbt werden und anschließend auch auf Hochglanz poliert werden.

 

Kunststoffgehäuse habe ich bereits erfolgreich im Geschirrspüler gereinigt. Nach Möglichkeit nicht mehr wie 50 Grad. Mit normalen Geschirrtabs, incl. Glanzmittel erzielen bei unbeschädigter Oberfläche ein gutes Ergebnis